Ein Haus reich an Geschichte

Man bewundert dort einen Kreuzgang
aus dem 14. Jahrhundert
im gotisch-provenzialischen Stil,
wo Franziskaner bis zur französischen Revolution ihr Leben führten.

1791 kam eine bedeutende Familie aus Aix (Familie Espariat) in den Besitz des Hauses.
Mme Félicie Bruat, auch bekannt als "Gouvernante des Enfants de France"
(von Napoléon III.)
war die letzte private Bewohnerin.


1877 entstand eine Hutfabrik mit ca.
hundert Arbeitern bis zum Krieg.